Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Dentista
Dentista 10 (2016), Nr. 2     26. Mai 2016
Dentista 10 (2016), Nr. 2  (26.05.2016)

Seite 53-54


Obdachlosenzahnmedizin
Schmiedel, Wolfgang
Nicht nur in fernen Ländern sind Menschen auf ehrenamtliche zahnmedizinische Versorgung angewiesen, auch direkt vor unserer Haustür. In Deutschland gibt es mehrere Initiativen, die sich mit viel Engagement für die Notfallhilfe nichtversicherter Patienten kümmern und z. B. obdachlos lebende Menschen zahnmedizinisch betreuen. In Berlin gibt es bspw. das Berliner Hilfswerk Zahnmedizin e. V. (BHZ), das seit 15 Jahren hilft, nichtversicherte Patienten sowie Menschen mit Behinderung zu behandeln. "Der eingetragene Verein Berliner Hilfswerk Zahnmedizin ist eine engagierte Gruppe von Zahnärztinnen und Zahnärzten, Zahntechnikern, Zahnmedizinischen Fachangestellten sowie Vertretern von Industrie, Banken, Versicherungen und vielen anderen Partnern, die zu unserer großen Dentalfamilie gehören. Wir setzen gemeinsame Zeichen gesellschaftlichen und sozialen Engagements für Mitmenschen, die unserer Hilfe und Unterstützung bedürfen", heißt es im Flyer des BHZ.