Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Dentista
Dentista 12 (2018), Nr. 3     22. Aug. 2018
Dentista 12 (2018), Nr. 3  (22.08.2018)

FOKUS, Seite 25-28


Vollnarkose und Lachgassedierung / Hypnose bei Kindern
Kleine Angstpatienten, große Herausforderung
Otto, Rebecca / Stein, Ute
Vollnarkose und Lachgassedierung:
Unterschiede und Indikationen bei Kindern
In der Kinderzahnheilkunde haben wir Zahnärzte den Anspruch, bei unseren kleinen Patienten eine hochwertige, gleichzeitig schonende und nachhaltige Versorgung des Milchzahngebisses anzubieten. So soll ein Milchzahn nur einmal versorgt werden, was in den meisten Fällen auch gelingt. Bei einem unkooperativen Kind wird es aber schwierig, Kunststofffüllungen zu legen oder sogar eine Stahlkrone anzufertigen.

Hypnose bei Kindern:
Kleine Angstpatienten, große Herausforderung
Im Hinblick auf die Tatsache, dass es auch bei Kindern und Jugendlichen eine Zunahme von Verhaltensauffälligkeiten und psychischen Störungen gibt, steigt der Bedarf an Zahnärzten, Pädiatern und professionellen Mitarbeitern, die gezielt mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.