Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Dentista
Dentista 12 (2018), Nr. 3     22. Aug. 2018
Dentista 12 (2018), Nr. 3  (22.08.2018)

FOKUS, Seite 30-32


Zahnmedizin in Kitas und Schulen
Bergmann, Angela / Petrakakis, Pantelis
"Mach mal den Mund auf", bringt Peter* hervor und lächelt stolz, als Lea* von der Erdmännchen-Gruppe* in seiner Kita auch prompt ihre Zähne zeigt. Im Mund gibt es viel zu entdecken: Milchzähne, bunte oder gelbe Füllungen, Silbertürmchen und natürlich Wackelzähne und Backenzähne, erklärt die Zahnärztin ihrer Patientin. Sie lobt, zwischendurch ein Zahnbefund in lustiger "Geheimsprache". Zahnarztbesuche können Spaß machen, merken die Kinder. Voraussetzung ist das regelmäßige Zähneputzen und eine gesunde Ernährung. "Karius und Baktus kann man nämlich gar nicht sehen", klärt Philipp*, der fast vierjährige Zahnarzthelfer die anderen Kinder auf, aber "die kann man wegputzen!". Stolz zeigt er auf seine neue krokodilgrüne Zahnbürste, die mit vielen anderen in Bechern oben auf einem Regal im Badezimmer der Kita steht.