Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Dentista
Dentista 13 (2019), Nr. 4     4. Nov. 2019
Dentista 13 (2019), Nr. 4  (04.11.2019)

Seite 57-58


Auf dentaler Mission in Südostasien
Westphal-Demmelhuber, Anita
"Eigentlich habe ich nur auf eine Gelegenheit für einen Hilfseinsatz im Ausland gewartet", sagt Zahnärztin Mahzad Arhami aus München. Doch die Zusammenarbeit mit Organisationen erschien ihr schlicht zu aufwändig. Zahlreiche Unterlagen hätten beschafft, beglaubigt und eingereicht werden müssen. Dazu sollte man gleich mehrere Wochen Jahresurlaub investieren. Als sie dann einen Trip auf die Philippinen plante, kam sie mit ihrer Kollegin ins Gespräch. Es war nur naheliegend, sich Tipps von der Empfangsleitung zu holen - schließlich hat die philippinische Wurzeln. Und so ergab sich der Kontakt zu einem Bekannten vor Ort: Freddie ("Toto") Pira studiert auf den Philippinen Zahnmedizin und organisiert in unregelmäßigen Abständen Dental Missions in abgelegene Gebiete seiner Heimat. Ausweis und Approbationsurkunde reichten ihm als Legitimation. Die Kommunikation erfolgte über den Dienst Messenger. Und schon reiste Mahzad Arhami gemeinsam mit ihrer Kollegin Negar Farzadmanesh in selbst organisierter dentaler Mission auf die Philippinen.